Nachdem die geplante Frühjahrswanderung durch Rheinhessen ausgefallen war, stand sie für den Herbst auf der Agenda.

Am 25. September fanden sich zehn Wanderer an der Ortsverwaltung ein und fuhren mit dem Vereinsbus/PKW nach Flonheim/Uffhofen. Frische, selbstgebackene, warme Leckerli und Secco verzögerten den Beginn der Wanderung.

Auch die besten Leckerli sind mal alle. Die Wanderung führte uns über Uffhofen, vorbei an alten Weinkellern in Richtung Eckelsheim. Kurz vor Eckelsheim verließen wir den ausgeschilderten Weg. Über einen Schleichweg durch die Weinberge erreichten wir nach   1 ¼ Std. die Ruine, der 1490 erbauten „Beller Kirche“. Ein rustikaler Tisch lud hier zu einer nicht eingeplanten Rast ein. Nachdem die Ruine besichtigt, die mitgebrachte Verpflegung stark dezimiert war wurde es Zeit, die nächsten Kilometer unter die Schuhe zu nehmen. Der Weg führte uns entlang des „Dunzelbachs“ durch Wonsheim, nach Stein-Bockenheim. Von hier an gings bergauf. Den vorgesehenen Picknikplatz erreicheten wir nach weiteren   1 ½ Std. Frisch gestärkt waren noch ein paar Höhenmeter zu überwinden bis das „Wiesbachtal“  und Wendelsheim in Sichtweite vor uns lag. Bis zur „Geistermühle“ in Uffhofen dauerte es auch noch eine gute Stunde. Dann war es geschafft. Die Wanderung endete so wie sie begann: Die Picknikreste in den Rucksäcken wurden noch vertilgt und so wollten wir „erleichtert“ die Heimfahrt antreten wenn, ja, wenn nicht ein „flotter Rennradler“ des RVE, der nur durch ein lautstarkes Gejohle der Wanderer gestoppt werden konnte, die Abfahrt verzögerte!

Liebe Mitwanderer, es war ein schöner, erlebnisreicher Wandertag.

Ich wünsche Euch eine gute Zeit.

Rudi Bittner

Bild: Marianne Schultheis

Text: Rudi Bittner