26.05.2018 Worms

Am 26.05.2018 gelang der 4er Schüler Kunstradmannschaft aus Mainz-Ebersheim zum zweiten Mal in Folge der Deutsche Meistertitel in Worms. Das Ziel war diese Saison ganz klar gesteckt für die 4 Radsportlerinnen aus Ebersheim, es sollte die Titelverteidigung sein! Kein einfaches Unterfangen, denn die Konkurrenz aus Varnhalt, Schwanewede, Worms und Steinhöring legten mit hoher Punktzahl und guter Trainingsleistung nach. Am Tag der Entscheidung mussten die Vier eigentlich nur die Nerven behalten, denn beim täglichen Training vor der DM war schon erkennbar, dass die Kür sitzt. Doch leichter gesagt als getan, denn dazu kam jetzt noch, dass die DM doch fast vor der Haustür in Worms stattfand und viele Fans den Mädels in der Halle die Daumen drückten. Die Nerven lagen also kurz vor dem Start bei den Sportlerinnen und Trainer Oliver Schwarz blank.

Samstag 26.05.2018 - 14:02Uhr Melissa eröffnet mit einem lauten „Start“ den Kommissären zu, dass die Kür beginnt und die Wertung läuft. Zwei Sekunden später ein Sturz von Aylin durch einen Leichtsinnsfehler!!! SCHOCK für den Trainer und die mitgereisten Fans! Aber nicht für Melissa, Aylin, Jessica und Yarem! Unbeeindruckt setzen sie ihre 5 minütige Kür fort als ob nichts passiert wäre. Am Ende standen auf der Leinwand in der Wormser Halle 104,44 Punkte von den eingereichten 138,0 Punkten! Der 2. Platz war somit gesichert und die 4 verließen die Fahrfläche um jetzt noch die Konkurrenz und Freunde aus Rebland Varnhalt zu beobachten. Sie stellten mit 145,4 Punkten das schwierigste Programm an diesem Tag auf, doch die noch sehr junge Mannschaft stürzte ebenfalls und konnte ihre Platzierung nicht halten. Endlich konnten die 4 Mädels aus Ebersheim, mal wieder tief durchatmen und ihren 2. Deutschen Meister Titel feiern.

Vielen Dank an den RV Ebersheim für den tollen Empfang, unseren Sponsoren Rolladen Zinn, Römer Apotheke, Transporte Schreiber und allen Spendern die uns diese Saison wieder so toll unterstützten.

von links: Aylin Karatas, Yarem Karatas, Melissa Schwarz und Jessica Schien