Großer Weinpreis

Am Sonntag, den 11.09.2016 richtet der Radsportverein Ebersheim ab 11:30 Uhr ein Radrennen quer durch Ebersheim aus.

Nach einer gelungen Prämiere im vergangenen Jahr, als 18 Jahre nach dem legendären „Großen Weinpreis“ der Radsportverein Ebersheim mit einem Kerberennen wieder Rennsport zum Anfassen in die Region brachte, geht es nun in die zweite Runde.

Auch in diesem Jahr handelt es sich um ein sogenanntes Kriterium, d.h. es gilt einen flachen Rundkurs im Ortskern mit 1 km Rundenlänge zu bewältigen. Je nach Ambitionen mit einer unterschiedlichen Rundenanzahl.

So ist vom Gelegenheitsradfahrer bis zum professionellen Radrennfahrer für jeden etwas dabei. Insgesamt sind es sechs unterschiedliche Rennen: Denn Anfang machen die Kleinen beim „Fette Reifen Rennen“ ab 11:30 Uhr. Bereits sechsjährige sind hier herzlich eingeladen mit Gleichaltrigen um die Wette zu strampeln. Als Hauptpreis winkt eine Einladung zum „BDR BIKE HERO Radsport Camp“.

Weiter geht es mit den Hobbyrennen (für Starter mit oder ohne Rennrad) über die Amateure C und Senioren 2,3,4 bis hin zu den Amateuren KT/A, B, die um 16:45 Uhr als letztes ihre Runden drehen.

Die Voranmeldung ist unter www.rad-net.de oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich. Natürlich können sich alle Kurzentschlossenen auch am Renntag selbst noch Vorort anmelden.

Für Duschmöglichkeiten, sowie Umkleiden ist natürlich gesorgt. Ebenso für Kleinigkeiten zum Essen und Trinken.

Start und Ziel befinden sich in der Töngesstraße Ecke Effenspitze.

Möchten sie das ganze vom Straßenrand als Zuschauer verfolgen, so werden circa alle zwei Minuten die Rennradler an ihnen vorbeirauschen. Langweilig wird es also garantiert nicht.

Weitere Informationen sowie Anmeldeunterlagen finden sie unter www.rv-ebersheim.de

18 Jahre nach dem legendären „Großen Weinpreis“ möchte der Radsportverein am Kerbesonntag

den 13.09.2015 wieder ein Radrennen in etwas kleinerer Form als Kriterium in Ebersheim

veranstalten. Das Rennen soll für jeden sein der gerne Fahrrad fährt bis hin zum professionellen

Radrennfahrer.

Kriterium?? Was ist das? Ganz einfach… gefahren wird ein 1 km langer Rundkurs mit einer Länge von

2-65 Runden, sobald die Glocke läutet können die Sportler bei der nächsten Überquerung der

Ziellinie tolle Sachpreise und Siegesprämien gewinnen. Deshalb ist genau dieses Rennen auch so

spannend für Zuschauer, denn ca. alle 2 Minuten werden die Rennfahrer wieder an einem vorbei

rauschen und ihre Positionskämpfe austragen.

Da die verschiedenen Rennen auch für Jedermann zugeschnitten sind, freuen wir uns natürlich auch

schon jetzt auf ein kunterbunt gemischtes Starterfeld im Hobbybereich. Anmelden kann man sich ab

sofort unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder hier: rad-net.de

Um 12:00 Uhr werden die sogenannten „Jedermänner “ starten, bei denen jeder starten kann der ein

Rennrad besitzt. Um 13:00 Uhr werden die Hobbyradler auf die Rennstrecke gelassen, hier dürfen

alle Räder außer Rennräder benutzt werden. Das dritte Rennen um 13:30 Uhr ist dann für unsere

kleinsten Radfahrer, hier dürfen Kinder von 6-12 Jahre starten. Ab 13:45Uhr wird es dann etwas

rasanter zugehen, dann nämlich werden die Amarteurrennfahrer wie folgt die Strecke übernehmen:

4.Rennen: Amateure C-Klasse (60 Runden) von 13:45Uhr – 15:15Uhr

5.Rennen: Senioren 2,3+4 (40 Runden) von 15:15Uhr – 16:15Uhr

6.Rennen: Amateure KT/A/B Rennen (65 Runden) von 16:15Uhr – 17:45Uhr

Weiter Informationen finden sie unter:

hier (klick)

O.Schwarz