Kunstrad

Am Samstag, den 04.03.2017 fand der erste RVR Pokal traditionsgemäß wieder in der Ebersheimer Töngeshalle statt. Insgesamt 70 Kunstradsportler trafen sich an diesem Tag, um wieder wertvolle Punkte für die Pokalserie aus 4 Veranstaltungen in Rheinhessen zu sammeln. Gleich zu Anfang konnte das Publikum die amtierenden Weltmeister Andre´ und Benedikt Bugner aus dem nahe gelegenen Klein-Winternheim bestaunen. Im Anschluss zeigte der Nachwuchs sein können.

 

Am 27.05.2017 findet der 2. RVR Pokal ebenfalls wieder in der Töngeshalle statt.

Mit viel Fassnachtsmusik und guter Laune ging es am Fassnachtsfreitag mit dem Vereinsbus nach Prag, um dort bei den Bohemia Open im Kunstradfahren am 25.02.2017 wieder Punkte für den European Team Cup zu sammeln. Stella Rosenbach startete an diesem Tag gleich in 3 Disziplinen, zuerst im 1er Kunstradfahren, wobei sie bei der ersten Übung Probleme mit dem Lenkerstand hatte und einen Sturz in Kauf nehmen musste, jedoch zeigte sie Nerven und konnte ihr Programm noch mit einer guten Punktzahl von 40,36 beenden. Im 2er gelangen Stella und Svenja Kraus dann die Sensation, mit nur 5 Punkten Abzug und davon nur 0,2 Punkte auf einem Rad sicherten sie sich den 1. Platz mit 58,14 Punkten und hatten damit auch ihre persönliche Bestleistung ausgefahren. Als vorletzter Starter an diesem Tag musste nun das Quartett mit Milena Schwarz, Tijem Karatas, Stella Rosenbach und Selin Ülker aufs Rad. Hier war die Aufregung besonders groß, waren doch ihre Konkurrentinnen die Schweizer Meisterinnen von 2016 und die slowakische Nationalmannschaft. Mit großem Respekt und Siegeswillen ging es auf die Fahrfläche, auf der sich die 4 nur einen kleinen Patzer bei der „Gegentorfahrt“ leisteten, der jedoch einen Sturz zu Folge hatte und deshalb 10 Punkte verloren gingen. Trotzdem knackten sie mit der restlichen perfekten Kür die eigene Bestmarke mit 151,06 Punkten und landeten auf einem verdienten 2. Platz. Nach der Siegerehrung und den darauffolgenden 2 Tagen wurde noch Prag unsicher gemacht, bevor es wieder auf die Heimreise ging.