Kunstrad

10.11.2019 Varnhalt. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verließen heute die drei Mannschaften aus Ebersheim die Fahrfläche bei dem diesjährigen internationalen Reblandpokal in Varnhalt.

Schon am frühen Morgen ging es für die 6er Juniorenmannschaft an den Start. Mit nur 2 kleinen Fehlern bei den Torfahrten absolvierten Milena Schwarz, Tijem Karatas, Selin Ülker, Svenja Kraus, Stella Rosenbach und Annika Rosenbach ihre Kür mit einer guten Leistung und verdienten 159,87 Punkten, sie belegten damit den 1. Platz vor der heimischen Mannschaft aus Rebland.

Nach einer Stärkung durch das leckere Mittagessen des KRS Rebland ging es dann am Nachmittag für die beiden 4er Mannschaften auf die Fahrfläche. Die 2. Mannschaft fuhr mit Melissa Schwarz, Jessica Schien und den 2 Ersatzfahrerinnen Annika und Svenja eine super Kür und beendete die Saison nochmal mit einer neuen Bestleistung von 146,74 Punkten! Nun startete die 1. Mannschaft mit Milena, Tijem, Selin und Stella die sich ebenfalls nochmal zum Ziel gesetzt haben ihre alte Bestleistung am heutigen Tag zu überbieten. Mit einer perfekten Kür erreichten sie dies auch tatsächlich, erzielten 192,59 Punkte und erreichten damit den 1. Platz vor Rebland die am Ende nur knapp mit 184,38 Punkten den 2. Platz belegten vor der 2. Mannschaft aus Ebersheim die sich den 3. Platz sicherten.

Leider verlassen dem RV Ebersheim an diesem Tag drei tolle Sportlerinnen, wir wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute.

Zurückblickend auf das Jahr 2019 ist der RV Ebersheim stolz auf die 3 Mannschaften die zusammen  2 Deutsche Meister Titel, einen Vize Europameister Titel und zudem noch viele Pokale dieses Jahr gesammelt hat!

Die 4er Mannschaft des RV Ebersheim mit Milena Schwarz, Tijem Karatas, Selin Ülker und Stella Rosenbach wurden am 01. Juni 2019 im französischen Geispolsheim Vize Europameister bei den Junioren.

Die vier Mädels aus Ebersheim sorgten für eine spannende EM-Qualifikation in dieser Saison. Durch ihre konstante Leistung bei denen sie immer um die 183 Punkte ausfuhren, konnten sie ihre starken Konkurrenten auf Abstand halten und qualifizierten sich somit nach der 3. Junior Masters für die Europameisterschaft.

Es war schon etwas ganz Besonderes nun mit dem Nationaltrikot, nicht nur den eigenen Verein sondern auch Deutschland repräsentieren zu dürfen. Die Vorbereitung konnte nicht besser laufen, die Sportler des kompletten Nationalteams verstanden sich auf Anhieb und die Nationaltrainer sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Jetzt hieß es nochmal zum Abschluss der Saison eine perfekte Kür auszufahren, denn die Konkurrenz aus der Schweiz und Slowakei zeigten ebenfalls beim Training, dass sie gut drauf waren.

Nachdem die Slowakei die Fahrfläche verlassen hatten wurde es mucksmäuschenstill bei den 35 mitgereisten Fans aus Ebersheim, die Spannung stieg bei Fans und den 4 Mädels, die jetzt über den roten Teppich zur Fahrfläche gingen. Die erste Übung, Gegenlängszug Steiger rückwärts mit vier Rechtsschleifen, eigentlich kein Problem, doch nicht an diesem Tag, denn durch eine zu große Schleife passten die Abstände nicht mehr und alle 4 Sportlerinnen mussten bei ungleichen Griffverbindungen vom Rad steigen, was enormen Punktabzug bedeutete. Geschockt setzte das Quartett ihre Kür fort und am Ende standen 161,76 Punkte auf der Anzeigetafel, was schon mal der 2. Platz vor der Slowakei bedeutete. Nachdem die Schweizerinnen ihre Kür fehlerfrei mit 179,33 Punkten beendete, konnten sie sich verdient über den Europameistertitel freuen.

Nach der Siegerehrung wurde noch feuchtfröhlich mit Sektdusche und den mitgereisten Fans vor der Halle auf den Vize-Meistertitel angestoßen.

Wir danken allen mitgereisten Fans die uns in Geispolsheim unterstützten!

Unseren Sponsoren Münk & Nierlich, Rolladen Zinn, Transporte Schreiber, Römer Apotheke, Fasanenhof Eckert, dem RV Ebersheim und allen Spendern die uns diese Saison so toll unterstützt haben!!!

Ein großer Dank geht auch an den RV Klein-Winternheim und RSV Gau-Algesheim die uns regelmäßige Trainingszeiten wähhrend des Umbaus der Töngeshalle ermöglicht haben!!!

https://www.allgemeine-zeitung.de/sport/weitere-sportarten/mainz/kunstrad-vierer-des-rv-ebersheim-gewinnt-silber-bei-junioren-em_20192760?fbclid=IwAR3IbrMZdbdolnq9NGHBzXixMuiTzZnOxoPy_iUphKNyuC_kcayYep8sjW4

 

https://www.allgemeine-zeitung.de/sport/weitere-sportarten/mainz/kunstrad-teams-des-rv-ebersheim-holen-doppel-gold-bei-junioren-dm_20160746?fbclid=IwAR2umBzS7jWARydggasSwsOCdtSNQ9ej-4V3Q4sbGfUc7GySh8eWakn5WRw

 

Köln, 18.05.2019. Schon am frühen Samstagmorgen um 06:00 Uhr hieß es für die 4er und 6er Kunstradmannschaften aus Ebersheim aufstehen um die erste Trainingseinheit in der Lise-Meitner Sporthalle zu ergattern. Da die Halle noch geschlossen hatte durften die Sportlerinnen aus Ebersheim ihre erste Einheit mit einem Lauf über den Parkplatz beginnen. In der Halle angekommen konnten wir bei optimalen Bedingungen trainieren. Nach dem Training ging es zurück zum Frühstück um uns für den ersten Wettkampf um 11:00Uhr zu stärken.

Konzentriert und ein wenig nervös ging es als letzter Starter um 11:19Uhr in der Disziplin 6er Kunstradfahren auf die Fahrfläche. Die Konkurentinnen aus Steinhöring, Rebland und Aach hatten bis dahin gute Ergebnisse ausgefahren, was für uns bedeutete, dass unsere Kür sturzfrei sein musste. Leichter gesagt als getan, denn jetzt war natürlich die Nervösität um einiges angestiegen. Mit einer aufgestellten Punkzahl von 194 Punkten ging es aufs Parkett. Die 6 Mädels spulten ihr Programm bis zur 3. Minute suverän ab, doch dann der Schock! Zwischen den Übungen „Gegenquer Wechselschleife“ und „Flügelmühle“ musste Annika wegen einem Haltungsfehler vom Fahrrad absteigen, was zwar wertvolle Punkte kostete, aber da es keine Übung war sondern nur ein Übergang, hielt sich der Fehler in Grenzen. Jetzt hieß es die Nerven zu bewahren und die restlichen zwei Minuten Programm ohne Fehler zu beenden. Hunderte Male hatten wir solche Szenarien im Training geübt, somit beendeten die 6 Mädels Milena Schwarz, Svenja Kraus, Tijem Karatas, Selin Ülker, Annika Rosenbach und Stella Rosenbach ihr Programm mit 157,09 Punkten vor Aach und Steinhöring und wurden DEUTSCHER MEISTER 2019!

Nach einer kurzen Party und etlichen Glückwünschen ging es jedoch für die zwei 4er Kunstradmannschaften aus Ebersheim wieder zurück in die Trainingshalle um sich auf deren Programme vorzubereiten.

Zuerst war unsere „kleine“ 4er Mannschaft mit Melissa Schwarz, Aylin Karatas, Jessica Schien und Yarem Karatas an der Reihe. In den vergangenen 2 Jahren wurden sie Deutscher Meister in der Schülerklasse jetzt mussten sie sich jedoch bei den „großen“ durchsetzen. Mit einer ausgefahrenen Punktzahl von 116,75 Punkten waren die vier zwar einiges unter ihren Erwartungen, aber der 8. Platz war dennoch ihr angestrebtes Ziel und waren damit die beste jüngste 4er Mannschaft dieses Jahr.

Nun stand die „große“ 4er Mannschaft vom RVE in den Startlöchern. Insgesamt 7 Teams waren von den aufgestellten Punkten so dicht beieinander, dass sich jeder ein Treppchenplatz erhoffen konnte.

Jetzt war es soweit: 16:42Uhr letzter Auftritt für die Ebersheimer Kunstradfahrerinnen an diesem Tag. Die vier Mädels betreten die Fahrfläche, erste Aufregung bei den Trainern Oliver Schwarz und Nadine Jayme! Was macht Stella da? Sie verhaspelt sich bei der Verbeugung zum Publikum und Kampfgericht… durchatmen! Milena gibt den Start frei und es geht los. Die erste Minute läuft perfekt, wenig Abzüge sichere Haltung so kann es weitergehen. Nach 2min 45 sek immer noch über 200 Punkte auf der Anzeigetafel, doch bei der Wechselschleifen Torfahrt gleichzeitig beginnen erste Wackler und die Punkte fallen. Die Mannschaft reist sich sichtlich nochmal zusammen, gibt alles! Am Ende bleiben 182,41 Punkte auf der Anzeigetafel stehen. Zuifrieden verlassen sie die Fläche, vorerst 1. Platz, jedoch müssen jetzt Denkendorf, Aach und Rebland auf die Fläche. Gespannt ziehen sich die 4 Sportlerinnen und Trainer auf Zuschauerränge zurück um sich die 3 Mannschaften anzuschauen. Denkendorf erwischt keinen guten Tag und muss ein paar mal vom Rad steigen, somit war der 3. Platz schon mal sicher. Die vier amtierenden Europameister aus Aach absolvieren ihre Kür auch sturzfrei, aber durch ein paar Unsicherheiten erreichen sie 178,05 Punkte und somit landen die vier Ebersheimer schon auf Platz 2. Jetzt muss nur noch Rebland an den Start. Das junge Team um Trainer Florian Trefzger stellen bereits in ihrem vorletzten Juniorenjahr die meisten Punkte auf und gehen damit auf volles Risiko. Durch ein paar Unsicherheiten und einen Sturz in den letzten 10 Sekunden musste sich das Team knapp mit dem 4. Platz zufrieden geben. Aach wurde somit zweiter vor dem rheinhessischen Team aus Flonheim, die durch ihre tolle Saison den 3. Platz erreichten.

Milena Schwarz, Tijem Karatas, Selin Ülker und Stella Rosenbach sind neuer DEUTSCHER MEISTER 2019 im 4er Kunstradfahren und fahren nun mit ihrem Deutschen Meister Trikot zur Europameisterschaft nach Frankreich in Straßburg am 01.06.2019.

Wir gratulieren noch den Radballern Alexander Klein und Jakob Becker zu einem tollen 5. Platz bei ihrer ersten Junioren DM!

Wir danken allen mitgereisten Ultras und seriösen Fans die uns lautstark in der Halle unterstützten!

Unseren Sponsoren Münk & Nierlich, Rolladen Zinn, Transporte Schreiber, Römer Apotheke, Fasanenhof Eckert, dem RV Ebersheim und allen Spendern die uns diese Saison so toll unterstützt haben!!!

Ein großer Dank geht auch an den RV Klein-Winternheim und RSV Gau-Algesheim die uns regelmäßige Trainingszeiten wähhrend des Umbaus der Töngeshalle ermöglichen!!!

 

Bilder: Wilfried Schwarz, Melissa Schwarz