Es ist wieder soweit:
Die Termine für die VR und RTF-Veranstaltungen in Rheinhessen sind veröffentlicht, und die Entscheidung für die ersten zwei RVE Ü-50 Radtouren fielen auf Budenheim und Klein-Winternheim.
Am Sonntag, den 19. April 2015 starteten acht Teilnehmer zur RTF-Veranstaltung nach Budenheim.


Der vorgesehene Streckenverlauf führte uns über den Pfaffenstein und durch den Ober-Olmer Wald nach Wackernheim. Ohne Reifenpanne erreichten wir Heidesheim. Am Rheinufer in Heidenfahrt war eine längere Verschnaufpause angesagt. Dem ausgeschilderten Weg folgend trafen wir gegen Mittag an der Waldsporthalle in Budenheim ein. Duft von Gebratenem und Gegrilltem stieg uns in die Nase und machte Appetit auf die angebotenen Köstlichkeiten; und keiner konnte sich dem Angebot entziehen!
Die Uhrzeit mahnte zum Aufbruch. Ohne die Siegerehrung abzuwarten, machten wir uns auf den Heimweg. Dieser führte, terrassenförmig ansteigend, durch ein Budenheimer Wohngebiet und den Lennebergwald nach Gonsenheim. Auf dem „Ebersheimer Weg" machte Gegenwind uns Radlern das Leben schwer. Gegen 16:00 Uhr erreichte die Gruppe Ebersheim mit ca. 45 km mehr auf dem Tacho.

Auf allgemeinen Wunsch wurde am Pfingstmontag, den 25. Mai 2015, der Treffpunkt auf 10:00 Uhr verlegt. Auch die am Vortag stattgefundene Weinbergs-Wanderung hielt acht RVE Ü-50 Radler (es waren auch zwei, wesentlich jüngere Teilnehmerinnen dabei) nicht davon ab, die RTF-Veranstaltung in Klein-Winternheim zu besuchen.
Nach einer kurzen „Schonfrist" waren die Radler nicht mehr zu halten. Über den „Ebersheimer Pass" nach Harxheim, der Amiché bis nach Hahnheim folgend, fuhren wir zum Wahlheimerhof. Dort machte uns Nadin Schwarz auf ein gepflegtes Anwesen aufmerksam, dessen Gartenanlage nach Anmeldung besichtigt werden kann. Weiter ging die Tour über den „Selztal-Radweg" nach Nieder-Olm. An der dortigen Senioren-Residenz verließen wir den „Selztal-Radweg", um den Anstieg nach Klein-Winternheim mehr oder weniger flott zu bewältigen. Angekommen an der Radsporthalle des RSV wurden die Melde-Formalitäten erledigt und ein gemütlicher Tisch für die Mittagsrast ausgesucht. Zwei Rennfahrer des RVE und weitere sechs RVE-ler trafen nach und nach am Veranstaltungsort ein. Dieses „RVE Großaufgebot" brachte dem Verein den zweiten Platz in der Mannschafts-Wertung ein und wurde mit vier Flaschen Wein belohnt.
Für den Rückweg einigten sich die RVE-Radler auf die „Varianten"-Strecke. Über „Stock und Stein" erreichte die Gruppe nach ca. 30 km Ebersheim.

Ich danke allen Mitfahrern für die zwei schönen Radtouren.

Rudi Bittner

Bitte vormerken: Nächste Radtour nach Hechtsheim am:

Sonntag, den 28. Juni
Treffpunkt: 10:00 Uhr TH